» Die gesammelten Eingaben der Landwirt:innen dokumentieren auch den Erfolg. «

Josef Mann Landwirt NÖ

»Durch das
Monitoring werden die
Naturschutzziele auch
zum eigenen Anliegen! «

Markus Schleich Landwirt Tirol

phone 0677 643 130 71
Mo–Do: 9.00–15.00 Uhr
<p>Landwirt prüft das Ripsenschieben von Wiesenknäuelgras</p>

PHÄNOFLEX

Wir schauen auf Naturentwicklungen

Beim Naturschutzmonitoring Phänoflex beobachten Sie das Rispenschieben des Wiesen-Knäuelgrases sowie Blühbeginn und Vollblüte des Schwarzen Holunders in der Nähe der Hofstelle. Mit den Beobachtungsdaten aller Teilnehmer:innen wird ein Computermodell der Naturentwicklung für ganz Österreich errechnet und eine Mahdzeitpunkt-Vorverlegungskarte veröffentlicht. Zusätzlich liefern die Daten wertvolle Erkenntnisse für die Klimaforschung.

In warmen Jahren mit früher Vegetationsentwicklung können Biodiversitätsflächen im Grünland sowie Naturschutzflächen (NAT) bereits vor dem vorgeschriebenen Datum von den Betrieben gemäht werden.

Zu den Unterlagen

Zu den Ergebnissen und Karten seit 2015

So läuft das Phänoflex-Monitoring ab

Nach der erfolgreichen Anmeldung über den Mehrfachantrag zu der Maßnahme UBB- oder BIO-Naturschutzmonitoring-Phänoflex können Sie einen wertvollen Beitrag zur Flexibilisierung der Mahdvorgaben leisten. Wie das im Detail abläuft, erfahren Sie hier:

 

Zeitleistensymbol

Anmeldung über MFA

  • Mehrfachantrag bis spätestens 31. Dezember 2024 über eAMA oder mit Unterstützung der jeweiligen Landwirtschaftskammer einreichen.
  • ÖPUL-Maßnahme UBB bzw. BIO und Naturschutzmonitoring-Phänoflex beantragen. Die Monitorings können beliebig kombiniert werden, solange die Teilnahmebedingungen erfüllt sind.
Zeitleistensymbol

Zur Einschulung Anmelden

  • Sie erhalten von uns im Jänner 2024 eine E-Mail-Benachrichtigung darüber  dass die Anmeldung zu den Einschulungsterminen möglich ist.
  • Ab 30. Jänner können Sie sich für einen passenden Einschulungstermin auf der Teilnahmeplattform anmelden.
Zeitleistensymbol

Einschulung absolvieren

  • Die Einschulungen für Phänoflex finden online statt. Voraussichtlicher Schulungszeitraum ist Februar bis März 2024.
Zeitleistensymbol

Beobachtungen eintragen

  • Im Frühjahr (ca. ab April) beobachten Sie das erste Rispenschieben des Knäulgrases und die erste Holunderblüte.
  • Auch die Vollblüte des Schwarzen Holunders wird erhoben.
  • Online-Eingabe über Computer oder Handy optimal über die Teilnahmeplattform bis 15. Mai und spätestens bis 30. September.
Zeitleistensymbol

Prämienauszahlung

  • Sie erhalten Ihre jährliche Prämie von € 108,- automatisch über die AMA.

„Dank unserer Beobachtungen kann der Mahdzeitpunkt an die Klimabedingungen angepasst werden.“

Marianne Hofer Landwirtin Tirol

Teilnehmen zahlt sich aus!

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Betriebe, die jedes der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Teilnahme an den ÖPUL-Maßnahmen Umweltgerechte und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung (UBB) oder Biologische Wirtschaftsweise (BIO)
  • Nahe gelegener Schwarzer Holunder, welcher beobachtet werden kann.

Die Teilnahme ist in ganz Österreich möglich.

 

Erfolgsgeschichte

Beitrag zur Klimaforschung

Seit 2015 tragen Beobachtungen von Phänoflex-Teilnehmer:innen (ehem. Mahdzeitpunkt) zur Klimaforschung der GeoSphere Austria (ehem. ZAMG) bei und ermöglichen zahlreichen Landwirten ihre Flächen der Naturentwicklung entsprechend zu mähen.
Durch die Einbindung in das ÖPUL-Programm 2023 hat sich die Teilnehmerzahl auf knapp 430 Landwirt:innen vervielfacht!
Die Aufzeichnungen von GeoSphere Austria und des Naturschutzmonitoring-Phänoflex zeigen, dass sich der Blühbeginn des Schwarzen Holunders in Österreich im Vergleich zum langjährigen Mittel (1981-2010) bereits um durchschnittlich 2 Wochen nach vorne verschoben hat.

               

So sieht's aus - Erklärvideo Rispenschieben

YouTube Vorschaubild

Unterlagen

Erhebungsanleitung Phänoflex

Hier finden Sie die Erhebungsblätter zum Herunterladen und Ausdrucken.
Tragen Sie bitte Ihre Beobachtungen anschließend (bis spätestens 30. September) auch in die online Eingabemaske der Teilnahmeplattform ein, um Ihre Prämie zu erhalten.

Falls Unklarheiten beim Ausfüllen der Erhebungsblätter bestehen, zögern Sie nicht unsere Hotline per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren!

Vorverlegungskarten

Hier finden Sie die Vorverlegungskarten des Mahdzeitpunktes der verschiedenen Jahre zum Download 

Karte_2024
Karte_2024
PDF, 3529 kB
Karte_2023
Karte_2023
PDF, 3820 kB
Karte_2019
Karte_2019
PDF, 1908 kB
Karte_2018
Karte_2018
PDF, 1081 kB
Karte_2017
Karte_2017
PDF, 1884 kB
Karte_2016
Karte_2016
PDF, 1184 kB
Karte_2015
Karte_2015
PDF, 1700 kB

Erläuterungstexte

Hier finden Sie die Erläuterungstexte zu den jeweilgen Vorverlegungskarten

Hollermodellierungskarten

Hier finden Sie die Modellierungskarten der Vollblüte des Schwarzen Holunders in verschiedenen Jahren zum Download

Karte_2023
Karte_2023
PDF, 2715 kB
Karte_2022
Karte_2022
PDF, 3236 kB
Karte_2021
Karte_2021
PDF, 2527 kB
Karte_2020
Karte_2020
PDF, 2800 kB
Karte_2019
Karte_2019
PDF, 2684 kB
Karte_2018
Karte_2018
PDF, 2719 kB
Karte_2017
Karte_2017
PDF, 3169 kB
Karte_2016
Karte_2016
PDF, 3158 kB
Karte_2015
Karte_2015
PDF, 2951 kB

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Besuchen Sie unsere FAQ-Seite oder kontaktieren Sie uns:

 

Zu den FAQs   Kontakt